Hurra!? Die Sommerzeit kommt

Wieder werden die Uhren umgestellt

veröffentlicht am 26.03.2021

Um zwei Uhr nachts am kommenden Samstag wird der Zeiger eine Stunde vorgestellt. Dann gilt in Deutschland wieder die Sommerzeit. Foto: DL/Radeck

(rad). In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es wieder soweit, die Uhren werden auf Sommerzeit umgestellt. Dabei wird die Nacht eine Stunde kürzer, weil die Zeiger von zwei auf drei Uhr vorgestellt werden.

Vom 27. auf den 28. März passierts, dann wird uns wieder eine Stunde der kostbaren Zeit genommen - zumindest bis zum Herbst, wenn wieder auf "Normalzeit" zurück gestellt wird.

Jetzt aber heißt es erstmal, ,diese Nacht wird um eine Stunde kürzer, eine Stunde weniger Corona-Wahnsinn.

Morgens bleibt es dann zunächst länger dunker, abends dafür aber auch länger hell. Wenn die Biergärten dann wieder öffnen oder/und wieder Freunde zum Grillen kommen dürfen, dürfen wir uns auf laue und lange Abende in geselliger Gesellschaft freuen.

Aber seit Jahren gibt es eine Diskussion um Sinn und Unsinn und eine eventuelle Abschaffung der Zeitumstellung. So ergab eine Befragung der EU-Kommission im Sommer 2018, dass die überwältigende Mehrheit (84 Prozent) für eine Abschaffung der Zeitumstellung wäre. Allerdings hat sich seither nicht mehr viel getan, die EU-Mitgliedstaaten müssen erst festlegen, welche Zeit (Sommer- oder Normalzeit) künftig für sie gelten soll.