Beiträge aus der Kategorie: Kultur

"Leidenschaftlicher und politischer Spielplan"

Landestheater Schwaben mit Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet

Memmingen (as/dl). Stolz und glücklich zeigt sich das Team des Landestheaters Schwaben (LTS) über den Theaterpreis des Bundes: Als eines von elf Theatern wurde das LTS mit dem begehrten Preis ausgezeichnet. Der Preis wird an kleine und mittlere Theater vergeben, die mit ihrem kulturellen Angebot, mit Theaterproduktionen, Gastspielen und ... weiterlesen
„Am Boden“ - Premiere am Flughafen

Hochaktueller Monolog von George Brant

Memmingen (dl). Der hochaktuelle Monolog „Am Boden“ feiert am 4. Mai, 20 Uhr, Premiere am Flughafen Memmingen. In einer Kooperation mit dem Allgäu Airport beschäftigt sich das Landestheater Schwaben mit den verstörenden Folgen moderner virtueller Kampftechnologien für Opfer und Täter.Mit großer Intensität aus der Perspektive einer erfolgreichen Kampfpilotin geschrieben ... weiterlesen
„Mit Kuckuck, Grill und Nachtigall in den Mai“

Benefizkonzert des Fördervereins Donum Vitae

Memmingen (dl/as). Frühlingserwachen: Am Samstag, 4. Mai, 19 Uhr, musiziert das Jörg-Wier-Consort im Antonitermuseum, Martin-Luther-Platz 1. Veranstalter ist der Förderverein Donum Vitae e.V., Hintere Gerbergasse 13, Memmingen.In historischen Gewändern und auf alten Instrumenten präsentiert das Jörg-Wier-Consort im Antonitermuseum ein Benefizkonzert unter dem Motto „Mit Kuckuck, Grill und ... weiterlesen
„Nach all der langen Zeit“

Ein Abend mit Songs und Szenen

Memmingen (dl). Songs und Szenen von und mit der Schauspielerin Regina Vogel und einem Pianisten zeigt das Landestheater Schwaben am Samstag, 27. April, um 20 Uhr im Studio.In der neuen Reihe „Werkstatt – Ensemble macht Theater“ des Landestheaters Schwaben zeigen Mitglieder des Schauspielensembles, was sie künstlerisch bewegt. Die Werkstatt bietet ... weiterlesen
Ausstellung: "Alles im Blick"

35 Jahre Memminger Fotoclub

Memmingen (dl). Im Stadtmuseum Memmingen wird am 28. April 2019 die Museumssaison mit der Fotoausstellung „Alles im Blick – 35 Jahre Memminger Fotoclub“ eröffnet. Die Ausstellung gibt Einblick in die Bandbreite des Schaffens des Memminger Fotoclubs.Die vielfältigen Thematiken, Arbeitsweisen und Talente der Mitglieder spiegeln sich in ihrer Bildauswahl. 19 Hobbyfotografen ... weiterlesen
Kein Platz für stumpfe Parolen

Deutsch-Rock mit "Kärbholz" im Kaminwerk

Memmingen (dl). Am Dienstag, 23. April, bietet das Kaminwerk wieder Deutsch-Rock. Eine der führenden Bands der Szene sind Kärbholz. Die vier Musiker waren zuletzt 2017 im Kaminwerk. Vor begeisternden Fans feierte man eine gigantische Rockparty.Die Musiker von Kärbholz wissen sehr genau, wo die Band im Leben und in der ... weiterlesen
Eigene Räume und Berufsträume gestalten

Präsentation der Aktivierungshilfe am Landestheater Schwaben

Träume verfolgen, Ziele entwickeln und den Mut finden den eigenen Weg zu gehen: Am Montag, 8. April 2019 fand am Landestheater Schwaben die Präsentation der Aktivierungshilfe für Jüngere der Kolping Akademie statt.Die Aktivierungshilfe richtet sich an Jugendliche bis maximal 25 Jahre, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben, jedoch derzeit ... weiterlesen
"Zum Totlachen komisch und oft berührend"

11. Memminger Maul ging an die Schauspieler "BlöZinger"

Memmingen (dl). Gestern Abend sind mit dem grandiosen Auftritt von Beckmann Griess die 11. Memminger Kabaretttage zu Ende gegangen. Mit den 13 Veranstaltungen und rund 2.200 Besuchern an fünf verschiedenen Aufführungsorten sind die Veranstalter sehr zufrieden über den Verlauf. Viele Abende waren restlos ausverkauft, es gab viele begeisterte Rückmeldungen ... weiterlesen
„Dead or Alive“? - Die lebenden Dichter haben gewonnen!

Fabian Navarro gewann die spannende Sprachschlacht im Stadttheater

Memmingen (as). „Dead or Alive“? - Unter diesem Motto traten im Stadttheater drei renommierte Slam-Poeten gegen ebenso viele Legenden der Literatur an, denen Schauspieler das Landestheaters Schwaben Stimme und Körper verliehen. Am Ende eines an- und aufregenden Abends konnte sich mit Fabian Navarro die Fraktion der lebenden Dichter behaupten.Beim spannende ... weiterlesen
Die Liebe als Schlachtfeld

Premiere von "Die bitteren Tränen der Petra von Kant" im Großen Haus

Memmingen (as). Nein, der 1982 verstorbenen Rainer Werner Fassbinder glaubte nicht an die Liebe. Für ihn bedeutete sie Qual, Abhängigkeit und Ausbeutung. Diese Überzeugung prägt sein 1971 entstandenes homosexuelles Kammerspiel „Die bitteren Tränen der Petra von Kant“, das der Berliner Regisseur Krysztof Minkowski am Landestheater Schwaben inszenierte und damit einige ... weiterlesen