Die Lokale Memmingen
Gefro AOK Brommler stadtmarketing Enerix Golfclub Memmingen Innoverta Landestheater Schwaben Cineplex Kaminwerk Memmingen FC Memmingen Rechtsanwalt Philipp Hacker Radio AllgäuHit

Badespaß im Unterallgäu

Die meisten Seen haben sauberes Wasser

veröffentlicht am 27.06.2024
20230710_172433

Auch im Attenhausener Weiher ist die Wasserqualität in Ordnung - der sommerliche Badespaß kann beginnen. Foto: Svenja Gropper

Unterallgäu (dl). Die Untersuchung von Wasserproben aus Badeseen im Landkreis hat ergeben, dass man in den meisten Gewässern bedenkenlos schwimmen gehen kann - bis auf vier Ausnahmen. Das teilt das Gesundheitsamt mit.

In Ordnung ist die Wasserqualität in folgenden Seen: Attenhausener Weiher, Bürgle-Weiher, Buxheimer Weiher, Hollweiher Kirchheim, Kaiserweiher Bronnen, Lohhofer Weiher, Nordsee Mindelheim, Pfaffenhausener Weiher und Schnerzhofer Weiher.

Blaualgen

Im Rothdachweiher in Babenhausen sowie im Baggersee in Woringen wurden Blaualgen nachgewiesen – dort sollte man derzeit nicht baden. Denn Blaualgen können laut Gesundheitsamt giftige Substanzen ins Wasser abgeben und Krankheitserscheinungen im Bereich des Magen-Darm-Trakts, der Haut sowie Atemwegserkrankungen auslösen.

Hochwasser-Folgen

Noch keine Ergebnisse liegen für Wasserproben aus dem Schachenweiher in Ottobeuren und dem Bad Clevers in Bad Grönenbach vor. Hier sollte man mit dem Baden noch warten, empfiehlt das Gesundheitsamt. Wie zuvor bei den anderen Seen besteht hier weiterhin der Verdacht, dass aufgrund des Hochwassers und der starken Niederschläge Anfang Juni vermehrt Krankheitserreger in die Seen gespült wurden.