„Bulle und Bär“ wieder bespielbar

Bronze-Statuen auf neuem Bodenbelag eingeweiht

veröffentlicht am 11.07.2018

Oberbürgermeister Manfred Schilder (links) und Thomas Munding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, durchschnitten feierlich das Band zur Wiedereröffnung von „Bulle und Bär“. V. Weyrauch / Pressestelle Stadt Memmingen

Memmingen (dl). Ab sofort sind „Bulle und Bär“ wieder bespielbar. Oberbürgermeister Manfred Schilder und Thomas Munding, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, weihten die beiden Bronze-Statuen auf ihrem neuen Bodenbelag ein.

Die vor allem bei Familien und Kindern beliebten Plastiken des im Dezember letzten Jahres verstorbenen Künstlers Helmut Ackermann wurden auf den Manghausplatz an der Maximilianstraße versetzt. In der Kramerstraße konnten sie nach dem Auszug der Sparkasse nicht bleiben, weil die neuen Mieter des Gebäudes den Platz benötigen.