Flugverbindungen am Airport nehmen wieder zu

Nun auch dreimal nach Zypern

veröffentlicht am 12.07.2020

Am Flughafen Memmingen nehmen die Flugzahlen nach der Corona-bedingtem Pause wieder deutlich zu. Archivfoto: DL/Radeck

Memmingerberg (dl/rad). Der Flugbetrieb am Allgäu Airport erhöht sich weiter, ab sofort kommt auch eine Verbindung nach Zypern dazu. Insbesondere die ungariesche Airline WizzAir bedient beinahe schon ihr komplettes Programm, nun geht es von Memmingen aus auch dreimal in der Woche - auch während der Herbst- und Wintersaison - nach Larnaca im Süden der Mittelmeerinsel.

Als Ferienziel genießt die drittgrößte Mittelmeerinsel nach Sizilien und Sardinien weltweit einen guten Ruf und stand schon lange auf dem Wunschzettel vieler Stammgäste am Flughafen Memmingen. Geographisch gehört Zypern zu Asien, politisch und kulturell wird es jedoch meist zu Europa gezählt. Sowohl der türkische als auch der griechische Einfluss spielen in der Kultur der politisch immer noch geteilten Insel eine große Rolle.

„Gerade diese Premiere unterstreicht unseren erfolgreichen Neustart“, betonte Flughafen Vertriebsleiter Marcel Schütz bei der Verabschiedung des Erstflugs am Samstag. Der Flugplan werde Woche für Woche umfangreicher. „Wir freuen uns sehr, dass unser Partner Wizz Air bereits voll durchgestartet ist und fast alle seine Ziele wieder anfliegt.“

Da die Republik Zypern Mitglied der Europäischen Union ist, bestehen keine weiteren Einreisebeschränkungen. Reisende müssen sich vor Abflug online registrieren, um einen Cyprus Flight Pass zu erhalten.

Sieben Ziele in Rumänien ab August

Die Airline habe sich trotz schwieriger Umstände in den letzten Monaten nicht von ihrem Expansionskurs abbringen lassen, der auch Memmingen weitere neue Flugverbindungen beschere. So wird ab 8. August wieder die rumänische Hauptstadt Bukarest angeflogen. Als neues und somit siebtes Ziel in Rumänien folgt mit Beginn des Winterflugplans die Stadt Bacău im Nordosten des Landes, das wirtschaftliche Zentrum der Region Moldau..