Die Lokale Memmingen
Gefro AOK Brommler stadtmarketing Enerix Golfclub Memmingen Innoverta Landestheater Schwaben Cineplex Kaminwerk Memmingen FC Memmingen Rechtsanwalt Philipp Hacker Radio AllgäuHit

Klinikverbund Allgäu fängt Lindenberg auf

Ausreichend Platz für mehr Patienten und Personal

veröffentlicht am 05.07.2024
Klinikum_KE_012

Das Klinikum in Kempten hat sich bereits auf zusätzlichen Patienten vorbereitet. Foto: Klinikverbund Allgäu

Allgäu (dl). Die Rotkreuzklinik Lindenberg schließt. Davon sind nicht nur Patienten im westlichen Allgäu, sondern auch Mitarbeiter betroffen. Der Klinikverbund Allgäu hat sich daher auf zusätzliche Patienten eingestellt, zudem hat der Verbund die Möglichkeit für eine schnelle Online-Bewerbung eingerichtet.

Sowohl die Klinik in Immenstadt als auch das Klinikum in Kempten sind auf mehr Patienten eingestellt. Vor allem im Bereich der Notaufnahmen ist bereits seit Ende letzten Jahres an beiden Standorten ein deutliches Plus an Zulauf und Nachfrage aus dem westlichen Allgäu zu spüren. Doch auch im Bereich der normalstationären Versorgung konnten die Kliniken des Klinikverbunds Personal und Betten aufstocken, sodass kein Patient befürchten muss, nicht versorgt zu werden.

Stellen für Mitarbeiter aus Lindenberg

Der Klinikverbund Allgäu - mit kommunal geführten Häusern in den Landkreisen Oberallgäu, Unterallgäu und der Stadt Kempten – bietet zudem die Option, Mitarbeiter aus der Rotkreuzklinik weiter zu beschäftigen. So waren Vertreter des Klinikverbunds bereits in der Klinik in Lindenberg zu Gast, um Informationen über mögliche Stellen zu geben und Gespräche mit den betroffenen Mitarbeitern aus den verschiedenen Berufsgruppen zu führen. Der Klinikverbund hat darüber hinaus ein extra konzipiertes Schnellbewerberformular auf dem Karriereportal des Klinikverbunds eingestellt.