Die Lokale Memmingen
Gefro AOK Brommler stadtmarketing Enerix Golfclub Memmingen Innoverta Landestheater Schwaben Cineplex Kaminwerk Memmingen FC Memmingen Rechtsanwalt Philipp Hacker Radio AllgäuHit

Mehr Sicherheit für den Radverkehr

Neue Fahrbahnmarkierungen sollen helfen

veröffentlicht am 08.07.2024
2024-06-27_NeueFahrradpiktogramme 2

Im Kaiser- und Königsgraben gibt es nun Fahrbahnmarkierungen für Radfahrer. Foto: Urs Keil, Tiefbauamt Stadt Memmingen

Memmingen (dl). Im Kaiser- und Königsgraben wurde der Straßenbelag mit neuen Fahrbahnmarkierungen versehen, um Autofahrer auf den Radverkehr aufmerksam zu machen und dadurch die Sicherheit für Radfahrer zu erhöhen.

Zwischen Amtsgericht und Finanzamt gibt es keine benutzungspflichtigen Radwege und nur teilweise Gehwege mit einer Freigabe für den Radverkehr. Für einen rot markierten Schutzstreifen wäre eine Mindestfahrbahnbreite von 7,50 Metern notwendig, die im Straßenabschnitt zwischen Amtsgericht und Finanzamt nicht durchgängig gegeben ist. Die Fahrbahn wird daher von Autos und Fahrrädern gemeinsam genutzt. In der Vergangenheit kam es besonders bei Autofahrern in diesem Straßenabschnitt immer wieder zu Irritationen.

Um die Radverkehrsführung auf der Straße zu verdeutlichen, wurden nun in regelmäßigen Abständen weiße Fahrradsymbole mit Richtungspfeilen links und rechts auf der Fahrbahn aufgebracht - diese Piktogrammkette stellt jedoch keinen Radweg dar, es besteht auch keine Benutzungspflicht.
Vielmehr soll dadurch das Sicherheitsgefühl der Radfahrer gestärkt werden. Und da sich die Markierungen auch im Blickfeld der Autofahrer befinden, sollen Radfahrer künftig besser wahrgenommen werden.