"Team Bananenflanke" will wieder loslegen

In neuem Outfit nach der Corona-Pause

veröffentlicht am 18.05.2021

Mit Spaß dabei - die Jungen und Mädchen des Teams "Bananenflanke Memmingen". Hier beim AOK-Familientag 2018. Foto: privat

Memmingen (dl). Seit 2016 gibt’s auch in Memmingen das „Team Bananenflanke“. Das innovative Projekt ist aber viel mehr als nur Fußball für Kinder mit geistiger Beeinträchtigung. Nun wollen die Memminger nach der Corona-Zwangspause mit neuem Outfit in die neue Saison starten.

Der Sport steht zwar im Vordergrund, aber das Motto der seit 2016 aktiven Memminger Bananenflanker lautet “Fußball kennt keine Grenzen!”. Generationsübergreifend sollen Menschen mit geistiger oder mehrfacher Beeinträchtigung zusammen Fußball spielen und damit auch die so wichtigen sozialen Kontakte knüpfen und ausbauen. Im „Team Bananenflanke“ werden sowohl Kindern, wie auch Jugendlichen eine förderliche Möglichkeit gegeben, körperlich aktiv zu sein. Da spielt das alter letztendlich keine Rolle, auch kicken Mädchen und Buben in einem Team. Zusammen den sportlichen Erfolg erreichen und der damit verbundene Aufbau eins positiven Selbstwertgefühls stehen im Mittelpunkt.

Übrigens: „Bananenflanker“ gibt es bundesweit, mittlerweile existieren weitere Vereine der Bananenflankenliga, die sich ebenso dem Ziel verschrieben haben, durch erlebnispädagogische Einflüsse die sportlichen und sozialen Kompetenzen junger Menschen zu stärken.

2014 erfuhr die vielversprechende Initiative Aufmerksamkeit, als der damalige Bundespräsident Joachim Gauck ihr den “Goldenen Stern des Sports” verlieh.

Aber die weltweite Pandemie hat auch vor den Bananenflankern keinen Halt gemacht. Kein Training, keine Spiele – das zehrt insbesondere an den jungen Menschen mit Beeinträchtigung. Zudem kam auch noch der Mangel an Trainingsequipment hinzu – hier sprang der Service Club Round Table 34 Memmingen, der ohnehin zu den Initiatoren der Bananenflanke gehört, ein und half mit einer Spende von über 800 Euro.

Damit konnten zwanzig neue Bälle, Trikots und zwei Fußballtore angeschafft werden, die fortan das Training professionalisieren, flexibler gestalten und den Spielern dadurch mehr Spaß bescheren.

Nun fiebern alle dem Ende der Corona-Tristesse entgegen, so langsam werden die Fußballstiefel hervorgekramt. Sprich, die Kicker warten gespannt darauf, wieder loslegen zu dürfen um mit voller Kraft in die neue Fußballsaison zu starten. Auch, um sich dann wieder mit anderen Bananenflanken-Teams in Turnierform zu messen - denn Fußball kennt keine Grenzen!

Interessiertere sind herzlich willkommen.

Infos unter: www.team-bananenflanke.de/memmingen

E-Mail: christian@bfl-memmingen.de