Fußball

Tolles Match, aber keine Punkte für den FCM

Viele Chancen, keine Tore - 0:1 gegen Buchbach

veröffentlicht am 10.09.2021

Viel Alarm gab's vor beiden Toren, hier scheitert Memmingens Nicolai Brugger mit seinem Kopfball. Foto: Alisa Köllner

Memmingen (rad). Schade, das hätte es nicht gebraucht - mit 0:1 (0:1) hat der FC Memmingen das Heimspiel gegen den TSV Buchbach verloren. Beide Teams zeigten vor knapp 750 Fans insbesondere in der ersten Hälfte eine klasse Vorstellung. In Halbzeit zwei rannten die Memminger vergebens an und versemmelten auch noch einen Elfmeter.

Zuletzt konnte der FCM drei Heimspiele in Folge gewinnen, gegen Buchbach sollte Nummer vier folgen. Routinier Martin Dausch war mit dabei, dafür fehlten weiterhin Amer Dedic, Gökalp Kilic, Pascal Maier und Altin Maxhuni.

Der TSV Buchbach will nach zwei Punktspiel-Niederlagen hintereinander zurück in die Spur finden, hielt sich aber im Pokal mit Erfolgen in Unterhaching und Heimstetten schadlos.

Beide Teams verzichteten auf eine lange Abtastphase und hatten durchaus Zug zum Tor. Schon nach wenigen Sekunden tauchte Buchbachs Thomas Winklbauer vor dem Memminger Gehäuse auf, aber der Ball ging knapp am langen Eck vorbei. Auf der anderen Seite prüfte Martin Dausch den Gäste-Keeper Daniel Maus (6.), auch das war knapp. Wie auch der Gewaltschuß von Oktay Leyla im Anschluß an einen Eckball. In der elften Minute hätt's aber eigentlich im Memminger Kasten klingeln müssen, der völlig freie Winklbauer hat aber drei Meter vor dem Tor den Ball nicht zur Führung verwerten können. Eine Minute später rettet Mustafa Özhitay gegen Winklbaur. Memmingens Oktay Leyla dann mit der nächsten Einschußmöglichkeit, aber er schiebt knapp vorbei (19.). Zwei Minuten später dann das 0:1, Winklbauer allerdings mit Dusel, denn er lenkte den Schuß unhaltbar für Özhitay in den Kasten. Die Partie blieb sehenswert, beide Teams machten Dampf. Glück für den FCM in der 40. Minute, als Daniel Muteba am glänzend reagierenden Özhitay scheitert.

Nach dem Wechsel versuchts Hasan Akcakaya, sein Schuß wird geblockt. Eine Minute später gibt's Elfmeter, Akcakaya tritt an, scheitert aber an Daniel Maus (56.). Dennoch, der FC Memmingen mit viel Engagement, insbesondere der junge Akcakaya möchte seinen Fehlschuß vergessen machen. Memmingen drückt und damit auch anfällig für Konter. So in der 77. Minute, aber David Mihajlovic kann gerade noch klären. Der FCM versuchts weiter im Vorwärtsgang, erkämpft sich eine Unzahl an Eckbällen, aber belohnen sich einfach nicht. Das "große Anrennen" wurde nicht belohnt, die Gäste verteidigten den knappen Vorsprung mit Mann und ihrem Torhüter Maus.

FC Memmingen 07: Özhitay - Gräser, Scholz, Brugger, Remiger - Akcakaya, Mihajlovic, Galinec (78. Fundel), Leyla - Dausch (46. Baysal/90.+2 Picknik), Hirschle.

TSV Buchbach: Maus - Orth (90.+7 Prenninger, Winterling, Rosenzweig, Winklbauer (68. Sztaf), Bahar, Muteba (89. Steinleitner), Wieselsberger, A. Spitzer, Sassmann (80. M. Spitzer), Petrovic.

Tore: 0:1 (21.) Winklbauer

Besonderes Vorkommnis: Akcakaya (FCM) verschießt Elfmeter (56.).

Schiedsrichterin: Söder (Ochenbruck).

Zuschauer: 749

Mehr zum FCM finden Sie unter www.fc-memmingen.de.