Beiträge aus der Kategorie: Politik

KORREKTUR: Einschränkungen für Feiern und Veranstaltungen

Stadt erlässt neue Allgemeinverfügung

Memmingen (dl). Leider enthielt die gestrige Pressemitteilung zur neuen Allgemeinverfügung einen Fehler. Dort war angegeben, dass für Feierlichkeiten in privaten Räumen eine Obergrenze von 25 Personen dringend empfohlen werde. Dieser Satz sei leider falsch, wie die Pressestelle der Stadt Memmingen heute bekannt gab. Für Feierlichkeiten in privaten Räumen gilt stattdessen … weiterlesen
"Mein Leben als ICH" - Was darf Kabarett?

Kontroverse um Kritik Uli Masuths an Corona-Maßnahmen

Memmingen (as). Um die Zugabe, die der Kabarettist Uli Masuth im Anschluss an sein Programm "Mein Leben als ICH" am Freitag, 9. Oktober, im Landestheater Schwaben geboten hat, hat sich eine kontroverse Diskussion entwickelt. Dabei vertreten das Landestheater Schwaben, das seine Bühne für die Vorführung zur Verfügung gestellt hatte, und … weiterlesen
Erster Schritt zu umfassendem Lärmschutz

Runder Tisch in München zu Tempolimit auf A7

Memmingen (dl). Ein mögliches Tempolimit auf der Autobahn A7 am Memminger Autobahnkreuz war Thema eines von Staatssekretär Klaus Holetschek initiierten Runden Tischs im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, an dem Oberbürgermeister Manfred Schilder diese Woche teilgenommen hat. Eine Verbesserung der aktuellen Lärmbelastung ist bereits für 2022 geplant … weiterlesen
Das Radwegenetz verbessern

Plenum berät über eine bessere Infrastruktur für Zweiräder

Memmingen (ew). In der jüngsten Mammutsitzung des Stadtrates ging es unter anderem um das künftige touristische Kommunikationskonzept und um den Radverkehr in der Maustadt.Dabei stellte die Leiterin des Tourismusamts, Doreen Seeberger, gemeinsam mit der Designerin der TD Designagentur, Sabine Eberwein, die Ergebnisse des Vermarktungskreises vor. Das Hauptaugenmerk lag dabei … weiterlesen
30 Jahre deutsch-deutsche Städtepartnerschaft

Oberbürgermeister Manfred Schilder mit kleiner Delegation in Eisleben

Memmingen (dl). „Städtepartnerschaften sind die größte Friedensbewegung unserer Zeit“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einem stimmungsvollen Festakt zum 30-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Memmingen und der Lutherstadt Eisleben im Kloster St. Marien zu Helfta. Gefeiert wurden an einem gemeinsamen Fest-Wochenende auch die Städtepartnerschafts-Jubiläen Eislebens mit den Städten Herne in Nordrheinwestfalen … weiterlesen
Mehr Menschen aufs Rad bringen

Neues Tourismus-Logo und besseres Radwegenetz

Memmingen (ew). In der jüngsten Mammutsitzung des Stadtrates ging es unter anderem um das künftige touristische Kommunikationskonzept und um den Radverkehr in der Maustadt.Dabei stellte die Leiterin des Tourismusamts, Doreen Seeberger, gemeinsam mit der Designerin der TD Designagentur, Sabine Eberwein, die Ergebnisse des Vermarktungskreises vor. Das Hauptaugenmerk lag dabei … weiterlesen
"Demokratie braucht Beteiligung"

Jahreshauptversammlung der Memminger SPD in der Stadthalle

Memmingen (ew). Mit einer engagierten Rede empfahl sich die Memminger Kandidatin für den Bundestag, Regina Leenders, den Genossinnen und Genossen bei der Jahreshauptversammlung der Memminger SPD in der Stadthalle.Sie komme aus einem kleinbürgerlichen CDU-geprägten Haushalt und sei erst in der Kunsthochschule richtig politisiert worden, erzählt die Schauspielerin des LTS … weiterlesen
„Ich will ein Kandidat für alle Generationen sein"

Memminger Kai Fackler wird Bundestagskandidat der FDP

Buchloe (dl). Am vergangenen Mittwoch hat die FDP ihren Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 257, bestehend aus den Landkreisen Unterallgäu und Ostallgäu, sowie den Städten Kaufbeuren und Memmingen gewählt. Kai Fackler aus dem FDP-Kreisverband Memmingen konnte sich über ein einstimmiges Ergebnis freuen. Mit 18 Jahren dürfte Fackler wohl einer der jüngsten … weiterlesen
Beschlussvorlage der Stadtverwaltung wenig zielführend

Stadtrat berät über Planungsgrundlagen für das Rosenviertel

Memmingen (ew). Die Planungen für das in „Rosenviertel“ umbenannte Bahnhofsareal kamen in den vergangenen Monaten wegen der Pandemie etwas in den Hintergrund. Die zweite Themenwerkstatt wurde deshalb vergangenen Sommer in Form einer Online-Befragung der Bürgerschaft durchgeführt.Die Ergebnisse dieser Befragung liegen nun auf dem Tisch und auch das von der … weiterlesen
Unterallgäuer JUSO-Chefin will in den Bundestag

Regina Leenders geht für Memmingen und das Unterallgäu ins Rennen

Memmingen (dl). Die 29-jährige Memmingerin Regina Leenders bewirbt sich als Kandidatin für die Bundestagswahl im nächsten Jahr. Sie will für die SPD im Wahlkreis 257 ein Mandat erringen. Der SPD-Unterbezirk Memmingen-Unterallgäu unterstützt die Kandidatur.Leenders ist in Memmingen kein unbeschriebenes Blatt. Unter ihrem Mädchennamen Regina Vogel steht sie am Landestheater … weiterlesen