Beiträge aus der Kategorie: Soziales

Schmerzen bei kleinen Patienten verringern

MediaMarkt spendet Tonieboxen für die Kinderklinik

Memmingen (d). Sie stehen in vielen Kinderzimmern und erfreuen ihre kleinen und großen Zuhörer: Bunte Tonieboxen und ihre niedlichen Hörfiguren namens Tonies, durch die Geschichten und Lieder abgespielt werden können. Der Memminger MediaMarkt hat jetzt sechs solcher Würfel der Kinderklinik am Klinikum Memmingen geschenkt.Mit Hilfe der Boxen sollen die … weiterlesen
Leitungswechsel bei der Schwangerenberatungsstelle Donum Vitae

Stephanie Weißfloch folgt auf Ulrike Binder

Memmingen (dl). Seit 1. Oktober 2020 ist Stephanie Weißfloch die neue Leiterin der Schwangerenberatungsstelle von Donum Vitae in Memmingen. Sie tritt die Nachfolge von Ulrike Binder an, die nach 20-jähriger Tätigkeit für Donum Vitae in den Ruhestand gegangen ist. Binder war maßgeblich am Aufbau der Beratungsstelle beteiligt.Ulrike Binder war … weiterlesen
Menschen mit Fluchterfahrung verstärkt unterstützen

Stadtrat: Kein Beitritt zu „Aktionsbündnis Seebrücke – Sicherer Hafen“

Memmingen (dl). Die Integration von Menschen mit einer Fluchterfahrung in die Memminger Stadtgesellschaft soll zukünftig verstärkt verfolgt und unter anderem durch die Arbeit des neuen Integrationsbeirats intensiv unterstützt werden. So entschied der Finanz- und Hauptausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Dem „Aktionsbündnis Seebrücke – Sicherer Hafen“ wird die Stadt nicht beitreten.Der … weiterlesen
Aktion "Spende statt Geschenke"

LEW TelNet spendet 3.000 Euro an Kinderhospiz

Memmingen (dl). Die LEW TelNet GmbH, das Telekommunikationsunternehmen der LEW-Gruppe, spendet 3.000 Euro an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach. Der Betrag wird dort für die Warmwassertherapie eingesetzt.Im Rahmen der Aktion „Spende statt Geschenke“ verzichtet LEW TelNet bereits seit 2007 auf Weihnachtspräsente für Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner … weiterlesen
Qualifizierungskurs für neue Tagesmütter und -väter

Informationsveranstaltungen am 28. Januar

Memmingen (dl). Wer als Tagesmutter oder Tagesvater Kinder betreuen möchte, der kann sich ab März 2021 dafür ausbilden lassen. Angeboten wird der Qualifizierungskurs vom Sozialpädagogischen Fachdienst der Katholischen Jugendfürsorge im Auftrag des Landkreises Unterallgäu und der Stadt Memmingen.Die Teilnehmer erfüllen mit diesem Kurs die fachliche Voraussetzung zur Beantragung einer … weiterlesen
Willkommenes Weihnachtsgeschenk für Familiengesundheit 21

Stephan Stracke überreicht Bundesförderung in Höhe von 3.100 Euro

Memmingen (dl). Ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk konnte der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) dem Verein Familiengesundheit 21 e.V. überreichen. Beim Termin im Mehrgenerationenhaus in Memmingen am 1. Dezember hatte er einen symbolischen Scheck in Höhe von 3.100 Euro im Gepäck. Diese Fördersumme aus dem Sonderprogramm des Bundes "Ehrenamt stärken … weiterlesen
Mit Senioren in Kontakt bleiben

Unterallgäu: Austausch und Netzwerkarbeit derzeit virtuell

Unterallgäu (dl). Besonders Senioren sollten sich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen - sie zählen laut Robert Koch Institut zur Risikogruppe. Doch besonders hochbetagte Menschen sind häufig einsam. Das war auch schon vor Corona so und ist jetzt ein noch größeres Problem."Die Kontaktbeschränkungen stellen hilfsbedürftige Menschen und deren Angehörige … weiterlesen
20 Jahre Hilfe für Menschen in Not

Memminger Verein „Notausgang“ zeigt Wege aus der Krise

Memmingen (as). Nun sind es bereits 20 Jahre: Der Verein Notausgang – Hilfe für Menschen in Not e.V. – feiert in diesem Jahr sein Jubiläum. Lokale-Redakteurin Antje Sonnleitner unterhielt sich mit dem Geschäftsführer Conrad Reinker und Notausgang-Mitarbeiter Walter Kofler über die Arbeit des Vereins und darüber, wie alles begann.„Es ist … weiterlesen
Krebspatienten im Krankenhaus

Was tun, wenn keine Besuche möglich sind?

(dl). Liegen Patientinnen oder Patienten wegen ihrer Krebserkrankung im Krankenhaus, stellen Besuche von der Familie, Freunden und Bekannten eine wichtige psychologische Unterstützung dar. Aber was tun in Zeiten von Corona? Besuche sind, je nach regionaler Lage, gar nicht oder nur eingeschränkt möglich und stellen trotz aller Schutzmaßnahmen ein Risiko für … weiterlesen
Lichterflut im Kinderhospiz

Über 4.000 Windlichter aus ganz Deutschland

Bad Grönenbach (dl). Ein Lichtermeer bringt das Kinderhospiz St. Nikolaus zum Strahlen. Die große Mitmachaktion „Das Kinderhospiz St. Nikolaus leuchtet“ hat alle Erwartungen übertroffen.Weil der Tag der offenen Tür am Sonntag, 22. November, coronabedingt ausfallen musste, bat das Kinderhospiz in Bad Grönenbach die Bevölkerung um Hilfe für eine Lichteraktion … weiterlesen