Beiträge aus der Kategorie: Religion

Europäischer Tag der jüdischen Kultur am 6. September

Veranstaltungen auch in Memmingen und Fellheim

Memmingen (dl). Am 6. September ist der Europäische Tag der jüdischen Kultur. Das Stadtmuseum Memmingen und die ehemalige Synagoge Fellheim beteiligen sich an einem speziellen Projekt dazu.Die Dauerausstellung „Jüdisches Leben in Memmingen“ kann im Stadtmuseum von 11 bis 17 Uhr besucht werden, der jüdische Friedhof ist von 14 bis … weiterlesen
Martinskirche: Turmkreuz mit Kugel restauriert

Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt 30.080 Euro bereit.

Memmingen (dl). Das Turmkreuz der St. Martinskirche in Memmingen war instabil geworden und drohte, samt Kugel hinabzustürzen. Vor einigen Tagen hob ein Autokran nun die restaurierte, etwa sechs Meter lange Spitze des Martinsturms zurück auf ihren angestammten Platz auf einem der höchsten Kirchtürme Oberschwabens. Für die Restaurierungsarbeiten stellt die Deutsche … weiterlesen
Damit Gottesdienste wieder stattfinden können

Gemeinden erhalten Desinfektionsmittel beim Amt für Brand- und Katastrophenschutz

Memmingen (dl). Seit 4. Mai sind Gottesdienste wieder zulässig. Die Gemeinden müssen jedoch ein Infektionsschutzkonzept vorlegen, das mögliche Infektionsgefahren minimiert. Erstausstattung an Hände-Desinfektionsmittel bietet die Stadt Memmingen den Kirchen und Glaubensgemeinschaften an.Von Seiten des Bayerischen Innenministeriums sind die Kreisverwaltungsbehörden gebeten, den Gemeinden auf Anfrage eine Erstausstattung Hände-Desinfektionsmittel anzubieten. Die … weiterlesen
„Frieden! Im Libanon und weltweit“

100 Sternsinger im Rathaus willkommen geheißen

Memmingen (dl/as). Als erste Besucher im neuen Jahr hieß Oberbürgermeister Manfred Schilder eine bunte Schar Heiliger Drei Könige im Rathaus willkommen. Rund 100 Sternsinger der Pfarreiengemeinschaft Memmingen versammelten sich nach einem Aussendungsgottesdienst in der Josefskirche im Memminger Rathaus. Traditionsgemäß ziehen die Sternsinger nun von Haus zu Haus, um Geld … weiterlesen
"Schon der erste Stein war einer zu viel"

Gunter Demnig verlegt den 75.000. Stolperstein

Memmingen (as). Bei eisigen Temperaturen und großem Medienaufgebot verlegte der Künstler Gunter Demnig nun den 75.000. Stolperstein. Der Jubiläums- und ein weiterer Stein erinnern an das Schicksal von Martha und Benno Rosenbaum, ein jüdisches Memminger Ehepaar, das 1941 vor den Nazis floh. Zu Ehren des Jubiläums war Ludwig Spaenle … weiterlesen